Rechtsgebiete

Der Schwerpunkt unserer Arbeit als Rechtsanwälte in Gelsenkirchen.

Strafrecht Anwalt in Gelsenkirchen

Werden Sie einer Straftat in Gelsenkirchen beschuldigt?

Dann haben Sie zu jedem Zeitpunkt und in jeder Instanz das Recht, sich von einem Verteidiger vertreten zu lassen. Rechtsanwalt Florian Beisenbusch steht Ihnen hierfür im gesamten Ruhrgebiet und darüber hinaus als kompetenter Anwalt für Strafrecht aus Gelsenkirchen zur Verfügung. Als Strafverteidiger vertritt er Sie gerne in allen strafrechtlichen Angelegenheiten.

Neben der Staatsanwaltschaft und dem Gericht ist der Strafverteidiger ein unabhängiges, selbstständiges Organ der Rechtspflege. Es ist seine einzige Aufgabe allein den Interessen des Mandanten – also Ihren Interessen – zu dienen. In allen Phasen des Strafverfahrens (Ermittlungsverfahren, Zwischenverfahren, Hauptverfahren, Vollstreckungsverfahren) kann und sollte Ihnen ein Strafverteidiger in Gelsenkirchen zur Seite stehen und Sie mit juristischer Fachkompetenz vertreten.

Das Verteidigungsziel des Anwalts ist in der Regel die Einstellung des Verfahrens oder ein Freispruch. Sollte eine strafrechtliche Verurteilung unvermeidbar sein, richtet sich das Verteidigungsziel darauf, eine möglichst milde Sanktion zu erreichen.

Ablauf und Kosten des rechtlichen Beistands in einem Strafverfahren?

Strafakte-mit-GesetzbuchZu unterscheiden ist zwischen der sog. Wahl- und der Pflichtverteidigung. Der vom Gesetz angenommene Normalfall ist die Wahlverteidigung. In diesem Fall wählt der Beschuldigte selbst, ob er sich von einem Rechtsanwalt verteidigen lassen möchte. Der Rechtsanwalt und der Beschuldigte schließen einen Geschäftsbesorgungsvertrag. In diesem Fall haftet für den Vergütungsanspruch des Rechtsanwalts zunächst der Mandant. Kommt es jedoch zu einem Freispruch, so sind die Anwaltskosten nicht vom Mandaten zu tragen – sondern von der Staatskasse.

Bei schwereren Anschuldigungen (in allen Fällen des § 140 der Strafprozessordnung) ist jedoch in jedem Fall ein Pflichtverteidiger zu bestellen. Dies ist zum Beispiel der Fall bei Verbrechen (Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr), einem drohenden Berufsverbot, einer drohenden Anordnung der Einweisung in ein psychiatrisches Krankenhaus, bei erstinstanzlich vor dem Landgericht zu verhandelnden Fällen oder wenn sich der Mandant nicht selbst verteidigen kann.

Die Vergütung des Rechtsanwaltes ist dabei nicht willkürlich. Sie bestimmt sich nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). Eine nähere Erläuterung zur Vergütung für Strafrecht Anwälte in Gelsenkirchen finden Sie in folgender Gebührentabelle
zum Bestimmen von Rechtsanwaltskosten
. Diese gesetzliche Vergütung ist auch das Maß dessen, was in dem Falle eines Freispruchs von der Staatskasse zu erstatten ist.